Artgerechte Beschäftigung

  • Nasenarbeit / Nasenspiele
    Hunde gehören zu den Nasentieren (Makrosmaten), da ihr Geruchssinn eine besonders große Rolle unter ihren Sinnesorganen spielt. Sie können deutlich besser riechen als der Mensch und sind sogar in der Lage Stereo zu riechen.
    Die Riechleistung von Hunden wurde in Laborversuchen getestet und dabei wurde festgestellt, dass Hundenasen Moleküle in einer Konzentration von 1:10-18 wahrnehmen können. Um sich dieses Ergebnis besser vorstellen zu können, beschreibt Anne Lill Kvam in ihrem Buch „Spurensuche“ einen 500 Meter langen, 50 Meter breiten und 50 Zentimeter tiefen Sandstrand, in dem sich 2 Sandkörner mit einem bestimmten Geruch befinden. Für einen Hund ist es möglich diese 2 Sandkörner mit der Nase wiederzufinden.

    Für unsere Hunde ist die Nasenarbeit eine artgerechte und natürliche Art der Beschäftigung und eine tolle Möglichkeit zur geistigen Auslastung!

    Es gibt viele unterschiedliche Arten der Nasenarbeit. Eine davon ist die Fährtenarbeit, die ich euch gerne kurz vorstellen möchte.
  • Fährtenarbeit
    Hunde haben die angeborene Fähigkeit Fährten zu folgen, trotzdem muss die Zusammenarbeit zwischen Hund und Mensch trainiert werden. Fährten sind Abdrücke im Boden die jemand oder etwas bei Bewegung hinterlässt. Der Hund folgt dem Geruch der Bodenverletzungen spurgetreu und findet daruf Belohnungen.
    Die Fährtenarbeit ist eine spannende Beschäftigung, die das Selbstvertrauen des Hundes stärkt und die Bindung des Teams festigt.
  • Companionship CPS steht für clever / powerful / superior
    Companioship würde vom Schulungszentrum für Tierverhaltenstherapie und Erziehungsberatung TVT e.U. entwickelt.

    CPS besteht aus drei Disziplinen:
    1) Nasenarbeit
    2) Geschicklichkeit
    3) non-verbale Körperführung

    CPS ist ein abwechslungsreiches Individualtraining und eine gute Beschäftigungsmöglichkeit des Hundes, bei der der Hund geistig und körperlich ausgelastet wird. Übungen bei der Schnelligkeit und Präzesion wichtig sind, werden mit Ruhe- und Konzentrationsübungen abgewechselt. Die Bindung und das Vertrauen zwischen Hund und Mensch werden gestärkt, Geschicklichkeit und Motorik gefördert, sowie zusätzliche Muskulatur aufgebaut. Dabei ist es mir wichtig, dass der Spass nicht zu kurz kommt!
    CPS kann mit allen Hunden jeder Größe trainiert werden!

    Weitere Infos findest du unter oebdh.at